Sie sind hier: VITA » Termine

Feste Termine 2020/2021 in Kappel:

Achtung!
Über die Corona-Pandemie gehen die Meinungen stark auseinander, doch ich bitte zu bedenken, dass keineswegs alle die die Verhältnismäßigkeit mancher der Verordnungen kritisieren, ausnahmslos Leugner der Pandemie sind. Im vergangenen Sommer stand aufgrund der Corona-Pandemie noch nicht fest, inwieweit noch Veranstaltungen (in diesem Jahr) stattfinden konnten; die Verordnungen wurden mehrmals geändert.  Großveranstaltungen waren dann vorerst bis Ende Oktober untersagt.  Leider nahmen dann die Infektionszahlen dem Vernehmen nach wieder zu; obwohl bei Einhaltung der Infektionsmaßnahmen vor Ort eigentlich keinerlei Bedenken hätten bestehen sollten.
Leider passierte es dann: Ab Mittwoch, 16. November 2020, wurde wieder vieles heuntergefahren: Neben der  schon geschlossenen Gastronomie (jetzt erneut) wieder der Einzelhandel, Vereine sind es schon; Veranstaltungen gibt es eh nicht mehr. Dann die Schulen, nur müssen die Kinder permanent Masken tragen. In die Kirche darf man auch, lediglich müssen jetzt auch für die ganze Zeit des Gottesdienstes Masken getragen werden.
Kuriosität: Laut Karl Lauterbach (SPD) soll in der Kirche nicht gesungen werden dürfen und man eine FFP2-Maske tragen, die man dann von der Kirche erhalte. Die Kosten sollen über eine Kollekte finanziert werden (ach wie herrlich). Außerdem "sollen möglichst viele zu Hause bleiben (ich auf jeden Fall, Herr Lauterbach, da ich diese Bestimmungen nicht mitmache), da Gottesdienste ja auch gestreamt werden können (ja klar, doch nicht jeder hat diese Technik so zu Hause, dass dies wirlich ädiquat wäre)".
Den Vogel abgeschossen hat jedoch der Virologe Alexander Kekule:  Auch das „Glaubensbekenntnis" und das „Vater Unser" müssten still sein. Maximal das „Amen" am Ende sei in Ordnung. Die Sache ist zum Lachen, wenn der Hintergrund nicht so ein ernsthafter wäre...

Ein Hinweis für die Ortschaft Kappel:
Der Erntedank-Abend bzw. Kappeler Heimatabend - vorgesehen für Samstag, 26. September, 20 Uhr in der Hochfirsthalle - hat leider nicht stattfinden können.
Abgesehen davon gab es auch nicht das traditionelle Oktoberfest mit kostenlosem Eintritt in der Lenzkircher Stadthalle.

An jedem Freitag sind in der Kurverwaltung Kappel, Erlenbachweg 2, von 15 bis 17 Uhr normalerweise  Bertls Puppenstüble (Obergeschoss) und die Heimatstube (Erdgeschoss) geöffnet. Der Eintritt ist frei - doch die Kurverwaltung ist vorerst „dicht", d. h. vorerst gibt es auch diese beiden Angebote nicht.

Hier das Programm der  Landfrauen Kappel 2020/2021 als PDF:

Die Jahresübersicht 2021 aller Termine der Gemeinde Lenzkirch mit ihren Ortschaften ohne Berücksichtigung der Corona-Situation (darunter die von Kappel) sowie der Hochschwarzwald Tourismus GmbH findet man hier (auch herunter zu laden durch Rechtsklick mit der Maus und speichern unter) als

 

Veranstaltungskalender 2021


Es scheint allerdings sehr fraglich, wie weit sich die Corona-Situation verbessert. U. U. kann das noch weit bis in den Frühsommer dauern, und es ist ungewiss, ob wenigstens Beherbergungs- und Reisemöglichkeiten - so wie es im Frühjahr/Sommer 2020 ja der Fall war - bestehen werden.

Immer möglich sind allerdings geschäftliche Reisen. Sollte auch im kommenden Frühjahr immer noch ein touristisches Reise- und Nächtigungsverbot bestehen, müsste ich meine wieder geplante Fahrradreise als reine Presse-Reise durchführen, da ich ohnehin als Tester von diversem Equipment unterwegs bin. Als Mitglied eines Presseverbandes und Inhaber eines entsprechenden Ausweises könnte das möglich sein; eine entsprechende Bescheinigung (systemrelevanter Bereich) liegt bereits vor.
Nächtigungen gingen dann zumindest im Hotel- und Gaststättenbereich, es ist allerdings sehr fraglich, ob es in privaten Ferienwohnungen und auf Campingplätzen (für mich besonders wichtig) auch geht. Das  müsste offiziell geklärt werden, doch etwas Zeit bis dahin ist ja nun noch.